Referate

Referate Höhlenschutz Nord- und Südbayern

Nordbayern   Südbayern  

Dr. Jochen Götz - Marientorgraben 8, 90402 Nürnberg
Tel. 0911 - 52 28 58
E-Mail: jochen.goetz (at) LHK-bayern.de

Werner Zagler - Schollstraße 2,
82131 Gauting
Tel.: 089-8561328
E-Mail: werner.zagler (at) LHK-bayern.de

Ansprechpartner für Fragen rund um Höhlen- und Karsterscheinungen in Bayern


Höhlen als Naturdenkmal, Geotop und Bodendenkmal
Nutzungskonflikte und Besucherlenkung
Schutz der Höhleninhalte und Karstgewässer
Höhlenvorkommen und schützenswerte Karstflächen
Bauliche Eingriffe in Karstgebieten

Unter dem Link » Höhlenschutz finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

· Regelungen zu Höhlenbesuchen in Bayern
· Höhlenverschlüsse
· Besonders geschützte Höhlen (
»Link)
· Höhlenforschung und Höhlenschutz



Referat Fledermausschutz

Martin Harder - Muggenhoferstraße 36 - 90429 Nürnberg
Tel. 0911 - 31 88 655
E-Mail: martin.harder (at) LHK-bayern.de

Leitung des nordbayerischen Fledermaus-Höhlenkatasters, FFH-Beauftragter für NATURA 2000-Themen in Gesamtbayern, Ansprechpartner für Fragen rund um den "Lebensraum Höhle" in Bayern


Fledermausschutz und Fledermaus-Wintermonitoring in Höhlen Bayerns
Höhlenfauna: Vorkommen, Beeinträchtigungen, Gefährdungen und Schutz
NATURA 2000, LRT 8310 in Bayern: FFH Monitoring, Kartierungen, FFH Managementplanung
Biotopkartierung von Höhlen in Bayern; Höhlen als Biotop gem. BNatSchG §30
Schnittstelle zu den Koordinationsstellen für Fledermausschutz in Bayern
Schnittstelle zu den Naturschutzbehörden und anderen NatSch-Organisationen

Unter dem Link » Fledermausschutz finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

· Fledermauszählungen
· Bestandsentwicklung der Fledermausarten in Bayern
· Koordinationsstellen für Fledermausschutz
· Fledermausbetreuer



Referat Anthropogen überprägte Höhlen

Winfried Raab - Grandauerstraße 21, 80997 München
E-Mail: winfried.raab (at) LHK-bayern.de
Tel.: 089-35831-8717

Ansprechpartner für Fragen rund um künstliche Objekte mit Höhlencharakter in Bayern


Naturhöhlen, die bergmännisch erschlossen oder verändert wurden
Naturnahe Hohlräume zur Zweckerfüllung verschiedenster Art: Gewinnung von Bodenschätzen, Lagerhaltung, Archivierung, Luftschutz, Wehranlage, Wasserführung, Verkehrsweg, Kultplatz, Wohnstätte etc.
Koordination von Anfragen von Seiten der Vereine und Behörden zur Thematik unterirdischer Hohlräume
Zu Naturhöhlen deckungsgleiche Interessensgebiete: Entstehungsgeschichte, geologische und geografische Zuordnung, Höhlenflora und -fauna, Veränderungsprozesse, Gefahrenanalyse, Schutzwürdigkeit etc.




(C) 2010 Landesverband Höhlen- u. Karstforschung Bayern e.V. - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken